Unser Schulgebäude

Im Jahr 2006/07 erfolgte Fertigstellung eines zweistöckigen Neubaus als eine gebundene Ganztagsschule. Die Planung und alle baulichen Maßnahmen orientierten sich an den konzeptionellen Vorgaben der Schulgemeinschaft (Schuldorf).

Die Aula bildet einen kommunikativen, zweigeschossigen Zentralraum, der durch Zuschalten von Mensa und Multifunktionsräumen zusätzlichen Raum schafft. Die Häuser gruppieren sich um diesen gemeinsamen Mittelpunkt, der als Pausenhalle, Treffpunkt, Raum für Bewegung, für Aufführungen und Ausstellungen dient. Die einzelnen Klassenhäuser sind von Grün durchflossen.

Lange Durchblicke zu den Außenräumen sorgen für eine klare Orientierung.

Schöne, helle Naturmaterialien bilden einen ruhigen Rahmen für eine bunte und quirlige Schulgemeinschaft. Die Schule bietet Raum für Ruhe und Kommunikation, schafft Geborgenheit und ist offen für Gemeinschaft.

Das Gebäude wurde mit dem Architektenpreis für Beispielhaftes Bauen

ausgezeichnet.

Die Hans-Christian-Andersen-Schule verfügt über einen separaten Freizeitbereich mit

Bewegungszimmer, Kinderküche, Ruheraum und Spielezimmer.

Alle Räume sind mit rotem, weichem Linoleumboden ausgelegt und vermitteln so ein warmes Empfinden im Zusammenspiel mit viel Licht und hellem Holzmöbel.

Unsere Schule hat Modellcharakter für den Bau weiterer Ganztagsschulen in der Stadt Mannheim (z.B. Vogelstang-GTS).